Reinickendorf

Innovationen, Nachhaltigkeit & Soziale Gerechtigkeit für Reinickendorf

Seit 2014 habe ich mein Abgeordnetenbüro in der Schillingstraße 1 in Reinickendorf (in der Nähe des Kutschi). Bei der Abgeordnetenhauswahl 2016 bewerbe ich mich um Ihre Stimme in Reinickendorf-West und Tegel-Süd. Informationen zu meinem Wahlkreis und meinen Themen finden Sie hier.

Eine Politik der sozialen Gerechtigkeit und gesellschaftlichen Teilhabe, nachhaltige Wirtschaft und die offene Gesellschaft – dafür setze ich mich seit 2012 im Berliner Abgeordnetenhaus ein. In Reinickendorf haben wir mit TXL nach Ende des Flugbetriebs die Chance zu zeigen, wie die Stadt der Zukunft aussehen kann. Neues so mit Bestehendem zu verbinden, dass es gute Chancen für Alle gibt. Hierzu möchte ich als Abgeordneter beitragen.

Das Grüne Wahlprogramm für Reinickendorf finden Sie hier.

step0002

Reinickendorf-West ist heute noch das Tor Berlins zur ganzen Welt. Das ist wunderbar und schafft auch Arbeit für viele Menschen. Mit dem neuen TXL entstehen jedoch neue Chancen für Reinickendorf. Wir wollen zum Tor für Berlins Zukunft werden, zum Innovationsstandort für die Stadt von morgen. Das schafft auch die Möglichkeit unliebsame Begleiterscheinung des Flughafens und des damit verbunden Verkehrs zu überwinden.

Durch das Quartiersmanagement Auguste-Viktoria-Allee/Klix-Staße bekommt der Kiez die Chance sich weiter zu entwickeln. Wichtig ist nun, die großen Straßen und den Kurt-Schumacher-Platz so umzugestalten, dass sie zum Verweilen einladen. Hierzu gehört etwa die Wiederbelebung der Geschäfte oder die Ausstattung der Scharnweberstraße mit Fahrradstreifen, um Nutzungskonflikte auf den Fußwegen zu vermeiden.

In Reinickendorf darf es nicht zur Verdrängung der Alteingesessenen kommen. Ich mache mich deshalb für eine sozialverträgliche Entwicklung stark, die niemanden abhängt.

Was sind Ihre Wünsche für Reinickendorf-West und Tegel-Süd? Welche Probleme sehen Sie im Wahlkreis? Melden Sie sich gerne. Sie erreichen mich via Twitter @bolalowo, über Facebook per Mail an bola.olalowo[at]gruene-fraktion-berlin.de oder direkt hier: